Wir nehmen noch PraktikantenInnen auf

Regelmäßige Informations- und Planungsveranstaltung des NABU Neustadt für Mitglieder und Interessierte über laufende Aktionen und die Arbeit der NABU-Gruppe jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat. Treffpunkt: 17:30 Uhr in der Geschäftsstelle. Wir suchen Falter-bzw. Schmetterlingsliebhaber(innen) und Ornithologen. 

Interessierte melden sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,  oder 05032-967750, 0172 4474299

10.05.2017, Mittwoch 13:30 - 15-30 Uhr

Eine Kräuterwanderung mit Dr. Rita Lüder

Treffpunkt : Mardorf alte Moorhütte 13.30 Uhr Die Teilnehmerzahl ist begrenzt Max. 20 Personen Kosten : NABU Mitglieder € 10,- /Nichtmitglieder € 20,00

17.05.2017, Mittwoch 19:30 Uhr

Hummeln: fleißig und bedroht Hummeln kennt eigentlich jeder. Dabei gehören diese gemütlich-dicken Blütenbesucher im bunten Pelz wie die Honigbiene zu den Stechimmen. Sie bilden sogenannte Sommerstaaten, die nur wenige Monate lang existieren. Im Frühjahr von März bis Mai erwachen die jungen, im Vorjahr begatteten Königinnen in ihren Winterquartieren und machen sich auf die Suche nach einem Nistplatz. Totholzhaufen, Steinspalten, Mäuselöcher; manchmal auch Vogelnester oder gar Hausisolierungen, werden gründlich inspiziert.

Neustadt, VZ Leinepark, Suttorfer Str. 8 Referent : Reinhard Seegers Der Eintritt ist frei. Keine Anmeldung erforderlich

20.05.2017, Samstag 14:00 - 17:00 Uhr

Eine Spaziergang im Toten Moor mit Erläuterungen von Thomas Beuster.

Der Slogan " Das Tote Moor soll leben" Ist Jahrzehnte alt, nun konnte 2015 das gesamte Moor unter Schutz (NSG) gestellt werden. Thomas Beuster gibt Einblicke in das Naturschutzgebiet und erläutert welche Herausforderungen zu meistern sind, um dem geschundenen Moor Leben ein zu hauchen.

Treffpunkt: Alte Moorhütte Ab 13:40 Uhr Lidl Parkplatz –Landwehr- können Fahrgemeinschaften gebildet werden Kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich

27.05.2017, Samstag 19:00 Uhr

Exkursion

Erleben Sie die Vogelwelt in der Abenddämmerung. Manche Vogelarten sind entweder nur nachts, vor Sonnenaufgang oder nach Sonnenuntergang zu erleben. Wir wollen versuchen, Ihnen einige Interessante Arten vorzuführen.

Treffpunkt : 19.00 Uhr in Hagenburg / Parkplatz am Kanalsdamm (südwestlich des Schlossparkes). Einfahrt ist ungefähr gegenüber dem Försterteich. Dauer ca. 4 Stunden Leitung: K.H. Nagel

      

1. Für Kartierungstätigkeiten sind 3 Wildkameras und 4 Fledermaus-Detektoren angeschafft worden.

2. Ein Eidechsen-Biotop hat eine großzügige Eiablagefläche bekommen. Sand, Steine, Gebüsch sind vorhanden. Kleine Bäumchen bzw. Sträucher fehlen noch. Das Ganze wird z. Zt. eingezäunt.

3. Auf der Schmetterlingswiese werden Fetthenne und Lavendel reichlich gepflanzt.

4. Im Schul-Lehr-Garten wartet jetzt im Frühling, wie in jedem anderen Garten auch, sehr viel Arbeit.                                                                                                                                              5. Es wird z. Zt. daran gearbeitet um ,,Die Storchen-CAM im Internet: hier entlang" und die Übertragung auf den Monitor im Fenster der Ratsapotheke zu gewährleisten.

 

 

 

           Unsere Tätigkeiten in 2016

  1. Fledermauskästen und Nisthilfen für alle heimischen Vogelarten wurden für ca. 1350,--€ auf dem Gelände des Friedrich-Löffler-Institut Mecklenhorst installiert.
  2. Gemeinsam mit dem Schützenverein Luttmersen wurde das dortige Trafo‐Haus für Mauersegler, Turmfalken, Schwalben, Fledermäuse und Schleiereulen hergerichtet ca.1550,- €. Eine Biodiversitätsmassnahme auf Teilbereichen des Osterberg in Lutter für Fasan, Schmetterling, Wachtel, Hase und Rebhuhn; desgleichen 2 weitere Maßnahmen mit dem Jagdpächter auf Kompensationsflächen.
  3. Die Bodenbearbeitung und Neueinsaat in Teilbereichen der Schmetterlingswiese (SW) ist erledigt. Es wurde eine Herbst-Mahd durchgeführt. Eine Revitalisierung ist in Planung. Stelen und QR wurden am Rand der SW und dem SG installiert, die Wege gemulcht. Beet-Einzäunung im Schullehrgarten (SG) ist erledigt.
  4. Ein zusätzlich angeschaffter Mäher kostete 2,500,--€.
  5. Fledermauskästen wurden rechtzeitig zur Bat Night (26.08.2016) auf dem Gelände der Fa. ABBOTT aufgehängt
  6. Für Kartierungstätigkeiten sind 3 Wildkameras und 4 Fledermaus-Detektoren angeschafft worden.
  7. Ein Eidechsen-Biotop bekommt eine großzügige Eiablagefläche.

 

          Einige Tätigkeiten in 2015

  1. Fledermauskästen u. Nisthilfen für alle heimischen Vogelarten ca. 1000,-- € (40 Nisthilfen für unsere Jubi Ortsteile) 
  2. Bau einer Flußseeschwalbeninsel 11.400,-- € (Eigenanteil 1140,--€) ist abgeschlosse
  3. - Ein Teich in Mecklenhorst wurde fertiggestellt (Fa. Duensing) 1785,-- € =1.750,--€ vom NABU Landesverband Niedersachsen - es zeichnen sich erste amphibische Erfolge ab.
  4. Bohrung eines Brunnen im Schulgarten 1250,-- € =850;--€ von Bingo Umweltstiftung - fertiggestellt
  5. Beteiligung an Biodiversitätsmassnahme in Hagen 11.800,--€/90% der Kosten Region Hannover